Warum das „Disruption“-Gerede so nervt – und was wirklich hilft

Neue Technologien verändern vieles: Doch „Disruption“ funktioniert weder als Drohszenario noch als Eldorado – Ein spannender Artikel von Karin Maria Schertler über die Kraft der Wertschöpfung und ein Plädoyer für die Kultivierung einer Disruption des Denkens.

Leadership 4.0 – Über die Sinnvermittlung der Digitalen Transformation

Digitalisierung und Digitale Transformation wirbeln Unternehmen derzeit gehörig durcheinander. Was nun genau hinter den Begriffen steckt, ist relativ offen, da der Begriff mehrdimensional verstanden wird. Einig ist man sich jedoch, dass die Digitale Transformation für Unternehmen überlebenswichtig ist mehrdimensional und keinesfalls ein blinder Fleck sein darf.

Die Veränderungen, die von der Digitalisierung ausgehen betreffen alle Ebenen in Unternehmen. Jede Führungskraft steht vor der Herausforderung den digitalen Wandel im eigenen Bereich zu initiieren, zu steuern und erfolgreich im Sinne einer ganzheitlichen, positiven Zukunftsvision umzusetzen. Sinnstiftung, Partizipation, Teamorientierung und zukunftsorientiertes Denken ersetzen die alte Silo-Mentalität, die besonders in deutschen KMUs noch vorherrscht. Konservative Unternehmenskulturen geben zwar Orientierung, können aber schnell als Bremse für Innovation und disruptiven Wandel wirken. Konkurrenzdenken und interner Wettbewerb verhindern produktive Zusammenarbeit und zukunftsfähigen Wandel.

Der Mut zu innovativem Denken, fortschrittlichen Ideen und ständiger Weiterentwicklung muss den Mitarbeitern durch die Führungskräfte vorgelebt werden. Die Unternehmensführung muss folglich Abstand von Althergebrachtem nehmen und mit positiven Zukunftsbildern das Unternehmen in die Zukunft steuern. Dazu müssen die Führungskräfte keine Experten für Artificial Intelligence, Big Data, Machine Learning oder Virtual Reality sein, jedoch müssen sie die Wegbereiter für innovative Ideen sein. Sie müssen eine Kultur etablieren, die Ideen zulässt und offen für Veränderung ist. So dient die Führungskraft als Netzwerker und Multiplikator der digitalen Transformation.
Um eine solche Kultur selbst vorzuleben, müssen sowohl Soft-Skills erworben werden, als auch eine Vorstellung einer möglichen Zukunft generiert werden. Schnell kann jede Führungskraft nachlesen, was Experten über eine bestimmte Branchenentwicklung voraussagen.


Aber was heißt das nun konkret für die Zukunft meines Unternehmens? Was kann ich als Führungskraft tun, um meinen Verantwortungsbereich innovativ voran zu bringen?

Neben einem grundlegenden Selbstverständnis zum Thema Digitalisierung, stehen Motivation, Sinnstiftung und Empowerment der Mitarbeiter ganz oben auf der To-Do-Liste. Führungskultur in Zeiten einer digitalen Revolution heißt, Wagnisse im Sinne einer dosierten Risikobereitschaft einzugehen. An Stelle einer restriktiven Fehlervermeidungskultur tritt eine offene Feedbackkultur, welche die Mitarbeiter dazu anspornt, neue Wege zu gehen und Ideen zu generieren. Führungskräfte müssen in Zukunft in der Lage sein, den Funken in den Mitarbeitern zu entzünden, um das Feuer der digitalen Transformation im Unternehmen zu entfachen.

Das Silicon Valley – als Epizentrum der Digitalen Transformation – setzt den starren Denkweisen des „das war schon immer so“-Denkens, der Nullfehlertoleranz und des Silo-Denkens eine Kultur des Ausprobierens entgegen; und dies mit großem Erfolg. Hier werden Produkte trotz (oder wegen) kleiner Fehler als gut befunden.
Fünf der zehn wertvollsten Unternehmen kommen mittlerweile aus der Digitalwirtschaft und verdrängen die Unternehmen, welche sich dem Wagnis der Innovation entgegenstellen.
Lernen Sie die Vordenker der Digitalisierung live im Silicon Valley kennen. Netzwerken Sie mit den innovativsten Unternehmern Ihrer Branche und erarbeiten Sie in interaktiven Workshops Ihre digitale Unternehmensstrategie der Zukunft. Eine einwöchige Reise in das Silicon Valley verschafft Ihnen und Ihren Führungskräften einen Eindruck des Kulturgeistes des Valleys und weckt in Ihnen den Geist der Zukunft. Wir öffnen Ihnen Türen zu den Vorreitern der Digitalisierung im Valley wie Apple, Google und Tesla. Erarbeiten Sie Ihre Digitalisierungsstrategie, gewinnen Sie neue Ideen für Ihr Business und Netzwerken Sie auf Abendveranstaltungen mit erfolgreichen Entrepreneurs. Unsere Digital Leadership Journey macht aus Führungskräften zukunftsorientierte Digital Leader von Morgen.

Unsere Journeys werden stets in einem engen Austausch mit den Kunden geplant und durchgeführt, sodass Partner vor Ort und Themen von Interesse customized besucht und behandelt werden.

Artikel der Woche: Digitalisierung in Unternehmen – Wie Transformation scheitert

Die Digitale Transformation liegt im Trend.
Deshalb fungieren die meisten Veröffentlichungen zu diesem Thema als Wegweiser und beschreiben wie der Umschwung gelingen kann.

Clint Boulton und Florian Maier drehen den Spieß um und zeigen in ihrem aktuellen Artikel auf CIO.de, woran der Change scheitern kann.

Ein sehr lesenswerter Artikel, um klassische Change-Fehler zu vermeiden.

Artikel der Woche: WHYral -Transformation als sinnvolle Epidemie

Viele Veränderungsversuche in Unternehmen scheitern schon bevor sie richtig beginnen.
Vor allem in Zeiten Zeit von New Work und digitaler Transformation werden Change-Kompetenzen für Führungskräfte immer wichtiger.

Joachim Rotzinger zeigt in seinem Artikel auf Haufe.de wie Change-Initiativen nicht nur gelingen, sondern sogar zum viralen Hit werden.

Artikel der Woche: Vom Chef zum Coach – Führung neu gelebt

Dass die digitale Transformation Führungskräfte vor neue Herausforderungen stellt, ist nun hinreichend bekannt.

Doch auch die Mitarbeiter tragen neue Anforderungen in die Unternehmen.

Was wünschen sich Mitarbeiter von Ihrem Chef und welche Rolle spielt dabei die Art der Führung?

Die Antwort gibt uns heute Rita Orsolya Seebode in Ihrer Veröffentlichung im HRMMagazin.